H Krankenkassenbeitr seit 1

H Krankenkassenbeitr seit 1

Versicherungs News (Archiv)Das „Gesetz zur nachhaltigen und sozial ausgewogenen Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung“ (GKVFinG) ist noch am 31.12.2010 im Bundesgesetzblatt verk worden. Damit sind die h Krankenkassenbeitr wie von Berlin geplant, seit dem 1.1.2011 in Kraft. Und ebenso der undurchschaubare Sozialausgleich f die k unbegrenzten Zusatzbeitr colspan=2>Ab Canada Goose Herren 1.1.2011 betr in der gesetzlichen Krankenversicherung der normale Beitragssatz (mit Krankengeldanspruch) 15,5rozent, der Parajumpers Giuly Billig erm Beitragssatz (ohne Krankengeldanspruch) 14,9rozent. Davon m Arbeitnehmer, Rentnerinnen und KSK Versicherte aus eigener Tasche 8,2rozent bezahlen; freiwillig versicherte Selbstst m den gesamten Betrag selbst aufbringen, k aber w zwischen einer Versicherung mit und der nur unwesentlich billigeren ohne Krankengeldanspruch.

Ber man die zum gleichen Zeitpunkt auf 3.712,50 gesunkene Beitragsbemessungsgrenze, so betr f freiwillig versicherte Selbstst der Regelbeitrag ab Parajumpers Sale Billig sofort 553,16 (ohne Krankengeldanspruch) bzw. 575,44 (mit). Der Mindestbeitrag f hauptberuflich Selbstst die ein entsprechend niedriges Einkommen nachweisen, Parajumpers Giuly Verkauf betr in der freiwilligen Versicherung 285,52 bzw. 297,02; f Selbstst die Gr beziehen oder wegen niedriger Eink Anspruch auf den erm Beitrag haben, 190,35 bzw. 198,02 und f nebenberuflich Selbstst mit weniger als 15 Arbeitsstunden pro Woche 126,90.

Heftigere Auswirkungen als diese Beitragserh wird jedoch die Aufhebung der H f Zusatzbeitr durch das GKVFinG haben: K darf jede Kasse zus zu den oben genannten Beitr einen Zusatzbeitrag in unbegrenzter H erheben. Hier soll es zwar einen Sozialausgleich Parajumpers Damen geben ?der jedoch ist bisher unausgegoren. Er soll n gezahlt werden, sobald der durchschnittliche Zusatzbeitrag die Grenze von 2,0rozent des pers Einkommens ?und zwar unabh davon, ob die eigene Kasse einen solchen Beitrag erhebt oder nicht. Au hat der amtlich ermittelte „durchschnittliche Zusatzbeitrag“ mit dem tats Durchschnitt der Zusatzbeitr aller Kassen wenig zu tun. Er wird n vorab vom Bundesgesundheitsministerium Moncler Jacke Damen Verkauf festgelegt ?berechnet aus der Differenz zwischen dem voraussichtlichen Finanzbedarf aller Kassen und den Zuweisungen, die sie aus dem Gesundheitsfonds erhalten.

Bei wem der durchschnittliche Zusatzbeitrag unter 2,0 Prozent der eigenen beitragspflichtigen Einnahmen liegt, f den gibt es also keinen Sozialausgleich Canada Goose Womens Billig ?auch dann nicht, wenn seine Kasse tats einen deutlich h Zusatzbeitrag als 2,0rozent verlangt! Dieses System kann sich im Jahre 2011 besonders heftig auswirken: Da der „durchschnittliche Zusatzbeitrag“ f dieses Jahr auf 0,00 festgelegt wurde, gibt es bis Ende 2011 keinen Sozialausgleich ?f niemanden, egal wie hoch der Zusatzbeitrag ist, den seine Kasse demn von ihm verlangt.

Wie der Zusatzbeitrag erhoben (auf jeden Fall nicht zusammen mit dem normalen Beitrag!) und der Canada Goose Herren Sozialausgleich berechnet und durchgef wird, ist ein weiteres Chaos Kapitel im neuen Gesetz, das hier zun gar nicht im Detail erl werden soll, da nicht zu erwarten ist, dass diese Regelungen lange Zeit werden.

Bisher hat es freilich keine Krankenkasse gewagt, f 2011 neue Zusatzbeitr anzuk Ob die (04.01.2011).